Warum FUJITSU Vine Videos einsetzt - ein Interview mit Daniel Klaus, Senior Manager Digital Marketing


20 Years FUJITSU Server PRIMERGY
#FujitsuForum

Menschen lieben Videos. In den sozialen Netzwerken nehmen bewegte Bilder deshalb einen immer breiteren Raum ein. Videos wirken authentisch, emotional und nah am eigenen Leben. Je kürzer, desto besser: Seit die Twitter-Kurzvideo App Vine die Herzen von mehr als 40 Millionen Nutzern erobert hat, entdecken Unternehmen das Potential der 6-Sekunden-Videos für ihr Marketing. Die Einsatzszenarien für Kurzvideos sind vielfältig, auch im BtoB.

Über die Einsatzmöglichkeiten, das Monitoring, den ROI und die Vorteile der Vine Kurzvideos sprach ich mit Daniel Klaus, Senior Manager Digital Marketing bei FUJITSU.

Daniel Klaus, Senior Manager Digital Marketing, Global Marketing FUJITSU

Daniel Klaus, Senior Manager Digital Marketing, Global Marketing FUJITSU

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Warum FUJITSU Vine Videos einsetzt – ein Interview mit Daniel Klaus, Senior Manager Digital Marketing

Wo setzt FUJITSU, außer auf der Plattform selber, Vine-Videos ein?
Daniel Klaus: „Wir nutzen Vines Videos hauptsächlich auf Twitter, um die Aufmerksamkeit pro Tweet zu erhöhen.“

Funktioniert das?
Daniel Klaus: „Ja, das funktioniert sowohl bei organischen als auch bei promoted Tweets sehr gut, da u.a. die Vines in der Twitter-Timeline viel mehr Platz einnehmen als reine Text-Tweets.
Zudem haben wir Vines in Blogbeiträge eingebunden. Vines werden aber auch von Bloggern genutzt, mit denen wir zusammenarbeiten. Einige der Videos sind daher auf unserer Blogger Plattform zu finden: www.master-your-business.com

Wie wird die Performance eines Vine-Videos gemessen, verglichen mit dem Einsatz eines Fotos oder reinem Text?
Daniel Klaus: „Abgesehen von den Loops auf Vine eigentlich recht ähnlich, denn wir nutzen Vine meist in Verbindung mit Twitter. Hier schauen wir uns zum Beispiel immer die Impressions, Engagementraten pro Tweet und Klicks auf URLs zu unseren Landingpages an, egal ob der Tweet ein Vine, Bild oder nur Text enthält. Durch das Targeting der promoted Tweets können wir sicher stellen, dass die Vines größtenteils von unserer Zielgruppe aus dem B2B Bereich gesehen werden.“

(Wie) misst FUJITSU den ROI von Vine-Videos?
Daniel Klaus: „Wir sehen uns natürlich die Entstehungskosten bzw. Aufwand eines Videos im Verhältnis zu den Loops an.
Zudem beobachten wir, dass Vines sich positiv auf den Media ROI auswirken.
So zeigt es sich zum Beispiel bei promoted Tweets auf Twitter, dass Tweets mit Vine Videos deutlich höhere Engagementrates erzeugen und daher auch bevorzugt vom Twitter Werbealgorithmus ausgespielt werden.
Die Kosten pro Engagement sind dadurch wesentlich niedriger als bei reinen Text- oder Bild-Tweets.“

Was bringen die kurzen Vines für Fujitsu ‚On Top‘?
Daniel Klaus: „Vine Videos stellen durch die Begrenzung auf 6 Sekunden einen sehr schnell konsumierbaren Inhalt für unserer B2B-Zielgruppen dar, deren Aufmerksamkeitsspanne immer mehr zurückgeht. Daher haben wir uns vor ca. einem Jahr als einer der ersten B2B Unternehmen entschieden, die innovative Vine-Plattform in unseren digitalen Marketingmix aufzunehmen.
Die Limitation der Videolaufzeit auf nur 6 Sekunden und Features wie die „Tap-Funktion“ fördert und fordert die Kreativität und bringt auch Spaß.“

Vielen Dank.

autor: franz-josef baldus,

koelnkomm socialmedia geschäftsführer
Akademieleiter Vine-Academy

publiziert am 04.12.2014